Stephanus-Stiftung

Die Stephanus-Stiftung wurde Ende 2016 als einundzwanzigste Unterstiftung der Stiftung Diakonie Hessen gegründet.  Ziel der Stiftung ist es, Angebote für psychisch kranke Menschen im Wirkungskreis der Diakonie Lahn Dill zu unterstützen. Zum Förderspektrum gehören unter anderem auch Projekte der Prävention sowie inklusive Projekte, die die Teilhabe psychisch erkrankter Menschen am gesellschaftlichen Leben unterstützen und vorantreiben.

 

Mehr als 36.000 Euro konnte die Stephanus-Stiftung in den ersten zwei Jahren ihres Bestehens bereits für Förderungen zur Verfügung stellen.

 

Bitte helfen Sie durch Spenden und Zustiftungen, psychisch kranke Menschen in der Region Lahn-Dill zu unterstützen!


Stiftungsbeirat

Michael Reese
Vorsitzender

Helene Berghäuser
Karl Müßener

Kontakt

Stephanus-Stiftung
c/o Diakonie Lahn-Dill
Mathias Rau
Diakonisches Werk / Stephanus Werk e.V.
Langgasse 3
35576 Wetzlar
Telefon: 06441 901320
E-Mail: Stiftung (at) sinn-stiften.de


Downloads

Hinweise für Antragsteller

Förderantrag Stephanus-Stiftung


Bankverbindung

Evangelische Bank eG
IBAN: DE13 5206 0410 0104 1214 14
BIC: GENODEF1EK1


Informationen

Diakonie Lahn-Dill

Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar



Sinn stiften

"Eine Reise um die Welt!"

Lassen sie sich entführen in andere Länder, Kulturen und Emotionen beim Konzert mit dem SAITENSPRÜNGE-Ensemble

  • Wann:  24.05.2019; Beginn: 19:30 Uhr
  • Wo:      TeilHabeZentrum Solms-Niederbiel, Ringstr.10,
                 35606 Solms
  • Eintritt: 8 €

Die Zuhörer erwartet Musik aus verschiedenen Ländern und Traditionen, von Irland über Schweden bis in die Ukraine, von der Bretagne bis nach Hawaii. Vorverkauf: THZ Niederbiel, Ringstr.10, Solms und Diakonie Lahn Dill e.V., Langgasse3, Wetzlar. Veranstaltet wird das Konzert von der Stephanus-Stiftung.

Seelisch fit - gestärkt in die Zukunft

Psychische Erkrankungen wie Depressionen, Ängste, Süchte und selbstschädigendes Verhalten beginnen oft im Jugendalter. Umso wichtiger sind deshalb wirkungsvolle Prävention und Gesundheits-förderung. Die Schule ist dafür ein idealer Ort. Der "Verrückt? Na und!"-Schultag bringt das Thema psychische Gesundheit in die Schule. Es werden einfache und wirksame Wege aufgezeigt, wie Schüler und Lehrkräfte gemeinsam Krisen meistern und seelische Gesundheit stärken können, damit alle gut die Schule schaffen. Ein tolles Präventionsprojekt, das die Stephanus-Stiftung bisher mit 10.000 Euro unterstützt hat.

Bild © Stiftung Diakonie Hessen

Barrierefreiheit beginnt in den Köpfen

Im Atelier Kunst Inklusiv können sich Menschen auf Basis des künstlerischen Schaffens im Sinne der Inklusion begegnen.
Der offene Kunstraum soll Menschen ermutigen, die eigene Kreativität kennenzulernen und neue Techniken der Malerei auszuprobieren, zu zeichnen, zu drucken und vieles mehr.
Die Stephanus Stiftung unterstützte das Projekt bisher mit insgesamt 10.000 Euro.


Bild © Dr. Jakob Bibo

Erste Beiratssitzung in Wetzlar

Am 28. April 2017 kam der Beirat der Stephanus-Stiftung im Haus der Kirche und Diakonie in Wetzlar zu seiner ersten Sitzung zusammen. Der Jurist Michael Reese wurde zum Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden erste Förderungen in Höhe von 10.000 Euro auf den Weg gebracht.
Bild: Beirat mit Beratern (von links): Helene Berghäuser, Karl Müßener, Mathias Rau, Michael Reese, Bernd Kreh

Stiftungsgründung in Kassel

Am Dienstag, 11. Oktober 2016, wurde die Stephanus-Stiftung als 21. Stiftung unter dem Dach der Stiftung Diakonie Hessen gegründet. Die Stephanus-Stiftung unterstützt Angebote für psychisch kranke Menschen im Einzugsbereich der Diakonie Lahn-Dill.

Bild: Rudolf Herfurth, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, überreicht Mathias Rau, Leiter der Diakonie Lahn-Dill, anlässlich der Stiftungs-gründung einen Druck von Jiri Vinzenz Slavicek. Links: Dr. Eberhard Schwarz, Stellv. Vorsitzender Stiftungsvorstand, und Helene Berghäuser, Beirat Stephanus Stiftung.