Menschen(s)kinder wird zehn Jahre alt und spendet im Jubiläumsjahr Ranzen für Schulkinder

Bildungs- und Chancengleichheit fängt schon beim Schulranzen für Erstklässler an. In ihrem Jubiläumsjahr unterstützt „Menschen(s)kinder“ daher das ökumenische Projekt „Schul-Tafel“ des Diakonischen Werkes Groß-Gerau und der Caritas mit 6000 Euro. Von der Spende können Schul-Tornister für Kinder einkommens-schwacher Familien im Kreis Groß-Gerau angeschafft werden. Ein guter Schulranzen kostet schnell mal 100 oder sogar 180 Euro. Hinzu kommt ein Stiftmäppchen, Turnbeutel oder auch eine Brotdose. Eine Investition, die sich Familien, die Transferleistungen beziehen, oftmals nicht leisten können. Dank Spendengeldern und der Stiftung „Menschen(s)kinder“ können nun auch für das kommende Schuljahr rund 200 neue Schul-Tornister angeschafft und an bedürftige Erstklässler vergeben werden. Die Familien selbst müssen sich nur mit einem geringen Betrag an den Ranzen beteiligen.
Stiftung Menschen(s)kinder


Menschen vor Wohnungsräumung brauchen schnelle und einfache Hilfe!

Wie können Menschen trotz hoher Mietschulden eine Räumung ihrer Wohnung verhindern? Was man dagegen machen kann, zeigt die Diakonie Hessen nun in einem Erklärvideo.
Finanziert wurde das Projekt mit Unterstützung der Stiftung Diakonie Hessen und der Glücksspirale.
Bild: © Diakonie Hessen

Mehr Infos

Zum Video


Eine Erfahrung, die lange nachhalt!

Dank der Unterstützung durch den Stiftungsfonds DiaKids hatten junge "Wattendecker" aus drei Schulen im Kreis Offenbach ein bleibendes Ferienerlebnis. Es sind vor allem Kinder aus schwierigen familiären und finanziellen Verhältnissen, denen die Freizeit zugute kommt. Auch auf die spätere Arbeit an der Schule wirken sich die gemeinsamen Ferien positiv aus, da das Vertrauensverhältnis von begleitenden Schulsozialar-beiterinnen und Kindern intensiviert wird.

DiaKids


Bekannt bei Gott

Immer mehr Menschen möchten anonym bestattet werden.
Nicht selten geschieht dies aus Kostengründen oder weil es niemanden gibt, der das Grab pflegen kann.
Der symbolische Schlüssel ist ein sichtbares Zeichen: Menschen können vergessen – aber Gott vergisst niemanden. Dieses Zeichen, diese wenigen Worte auf dem Schlüssel, halten die Tür der Erinnerung offen.
Bild: © Gaby Gerster

Diadieu


Migration und Demenz

Das Thema Demenz brennt unter den Nägeln. Mehr als 1,4 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen. Angehörige, Freunde und Versorgungseinrichtungen stehen vor großen Herausforderungen.

Auch Menschen mit Migrationshintergrund altern. Damit verknüpft sich das Thema Demenz gegenwärtig mit dem Thema Migration. Und das in doppelter Weise: Menschen mit Migrationshintergrund können von Demenz Betroffene werden. Und zugleich steigt bei den professionell Pflegenden die Zahl der Migrantinnen und Migranten. Die vom Stiftungsfonds DiaDem unterstützte Tagung 2019 beleuchtete den derzeitigen Forschungsstand, zeigte mögliche Schwierigkeiten auf und suchte Lösungsansätze.
DiaDem

 


Akzeptanz für's Anderssein

Die Vermeidung von Mobbing und der Respekt beim Umgang mit Anderen sind an vielen Schulen ein großes Thema.  Mit dem interaktiven Projekt "Akzeptanz des Anderssein" bot die Schulsozialarbeit der Johann-Hinrich-Wichern-Schule Schülern im Alter von 11-14 Jahren ein wirkungsvolles Kompetenztraining an.
In Kooperation mit dem People's Theater wurden Alltagssituationen durchgespielt und Handlungsoptionen ausprobiert. Unterstützt wurde das Projekt durch den Stiftungsfonds DiaStart.
DiaStart


3 Millionen für Förderungen

Mehr als 3,2 Millionen Euro konnten unsere Stiftungen bisher für soziale Projekte und Einzelfallhilfen zur Verfügung stellen.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an unsere Stifter und Spender, die die Arbeit unserer Stiftungen seit vielen Jahren unterstützen. Ohne sie hätten wir nicht so viel Gutes tun können.
Einen kleinen Einblick in unsere Förderungen bietet auch der aktuelle Stifterbrief.
Stifterbrief


Gute Projekte fördern.
Vorsorgen für die Zukunft.
Menschen zum Mitmachen gewinnen.
Und nicht zuletzt: Bedürftigen und
benachteiligten Menschen beistehen
und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Das nennen wir: Sinn stiften.
Zahlen - Daten - Fakten


Bitte vormerken!

25./26. September 2019

1. Hessischer Engagementkongress in Fulda

Veranstalter: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und Hochschule Fulda

Infos

 

12. November 2019

Social Talk, Evangelische Hochschule Darmstadt

Too busy; didn't innovate!? - Wie die Sozialwirtschaft sich neu aufstellt


Veranstalter: IZGS, Ev. Hochschule Darmstadt, EKHN, EKKW, Diakonie Hessen

Infos

 

 


Bild: © Stiftung Diakonie Hessen