#reinwachsen - Stark gegen Kinderarmut

DiaKids startet ins Jubiläumsjahr

Mit der Kampagne #reinwachsen – stark gegen Kinderarmut engagiert sich der Stiftungsfonds DiaKids in seinem 10. Jubiläumsjahr  ganz gezielt in der Bekämpfung von Armutsfolgen für Kinder. „Wir müssen Kinder vor diesen existentiellen Sorgen schützen“, so Gabriele Scherle, Mitglied des Vorstandes Stiftung Diakonie Hessen. „Mit unserer Kampagne stärken wir Kinder mit ganz konkreter Hilfe, damit Kinder auch Kinder bleiben können“, so Scherle weiter. Bildungs- und Chancengleichheit endet für Kinder aus armutsbedrohten Familien häufig schon bei der Einschulung. Für einen guten Schulranzen mit gefülltem Mäppchen, Turnbeutel und Brotdose, reicht das Einkommen dieser Familien nicht aus. Für den Sportunterricht fehlen passende Turnschuhe, die Freizeitschuhe sind gerade zu klein und ein gesundes Frühstück für die Schulpause ist sehr oft auch nicht möglich.

Erste Geld- und Sachspenden hat der Stiftungsfonds bereits eingeworben und zwei Projekte zum Kampagnenstart mit Schulranzen zur Einschulung auf den Weg gebracht. Die Verteilung der Hilfsleistungen wird über das diakonische Netzwerk in Hessen mit 32 Tafeln, 59 Ausgabestellen und regionalen Beratungsstellen gewährleistet.

Hier gehts zur neue Homepage von DiaKids #reinwachsen.

 

#freudespenden - Freitags ist DiaKids-Tag!

Ab dem 4. Juni 2021 ist ein Jahr lang jeden Freitag DiaKids-Tag! Unter dem Hashtag #freudespenden gibt es auf der Homepage und auf Facebook jeden Freitag 2-3 Mal-, Bastel-, Spiel- oder Kreativangebote für Kinder kostenlos zum Download.
Die Kreativangebote von DiaKids findet man hier:  #freudespenden im Menü #freudespenden.


Mit Lerncoaching nach Lockdown Wissenlücken schließen

Nicht alle Kinder und Jugendliche haben durch ihre familiäre Situation die gleichen Bildungschancen.
Schüler*innen mit Lernschwierigkeiten und aus sozial benachteiligten  Familien wurden durch den Lockdown doppelt benachteiligt. Durch gezielte Lernpatenschaften können Wissenslücken aufgearbeitet werden.
Möglich wird dies dank Unterstützung durch den Stiftungsfonds DiaStart z.B. nun an der Frankfurter Hallgartenschule. Mit dem Projekt "Lerncoaching" haben die Schüler*innen in zielgerichteter Einzel- und Gruppenförderung die Möglichkeit, entstandene Lücken zu schließen und bestehende Fähigkeiten zu stärken.

Stiftungsfonds DiaStart


(Für)sorge am Lebensende

Im Titel »(Für)Sorge am Lebensende« sind sowohl das Wort Sorge als auch das Wort Fürsorge enthalten. Für die angemessene Begleitung von Menschen am Lebensende ist es wichtig, ihre Sorgen und Ängste wahrzunehmen, ihnen zuzuhören und sich von ihnen erzählen zu lassen, was sie brauchen, um gut leben zu können.

Die Handreichung soll dazu dienen, einen Überblick über die Vielfalt in der hospizlichen Begleitung und palliativen Versorgung zu bekommen.
Unterstützt wurde die Broschüre vom Stiftungsfonds Diadieu.

Stiftungsfonds Diadieu

Download

Printausgabe anfordern

 


Es wird Frühling !

Ende März 2021 fand das erste Fensterkonzert der Marburger Allianz für Menschen mit Demenz statt.
Elf weitere Konzerte auf dem Außengelände von Marburger Alten- und Pflegeheimen sind geplant.

Für freuen uns, den Bewohnern unter Beachtung der derzeitigen Auflagen schöne musikalische Momente ermöglichen zu können.

Stiftungsfonds DiaDem
 


Jeder Mensch braucht eine Wohnung!

Wir wollen Menschen ein Zuhause geben und menschenwürdiges Leben ermöglichen z.B. durch:

  • Notfallhilfen in der Winterzeit 

  • Ambulanzen zur medizinischen Versorgung

  • Wohnungssicherungsfonds (Darlehen für Kautionszahlungen)

  • Förderung nachhaltiger Projekte wie  „Housing First“

Foto:© Stefan Gillich

Stiftungsfonds DiaCasa


 

Gute Projekte fördern.
Vorsorgen für die Zukunft.
Menschen zum Mitmachen gewinnen.
Und nicht zuletzt: Bedürftigen und
benachteiligten Menschen beistehen
und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Das nennen wir: Sinn stiften.

Zahlen - Daten - Fakten


Mehr als 3,83 Millionen Euro konnten unsere Stiftungen bisher für soziale Projekte und Einzelfallhilfen zur Verfügung stellen. Allein im Jahr 2020 konnte wir mit mehr als 285.000 Euro unsere Förderpartner unterstützen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an unsere Stifter und Spender, die die Arbeit unserer Stiftungen seit vielen Jahren unterstützen. Ohne sie hätten wir nicht so viel Gutes tun können.

Mehr über unsere Arbeit finden Sie übrigens auch im aktuellen Stifterbrief